top of page

 

Jahreshauptversammlung 2016

 

 

 

 

 

 

Am Samstag, 07.05.16, fand in den Räumen des Titus-Forums im Nordwestzentrum wieder die Jahreshauptversammlung des KGV Nordweststadt e. V. statt; es waren trotz des schönen Wetters (und dem wichtigen Spiel der Eintracht Frankfurt im Kampf um den Abstieg gg. Borussia Dortmund) 54 stimmberechtigte Vereinsmitglieder anwesend.

Als Gast konnten wir Frau Hannelore Dörr (Vorsitzende der Stadtgruppe Frankfurt der Kleingärtner e. V.) begrüßen.

Auch in diesem Jahr wurden die Tagesordnungspunkte in einer überaus angenehmen Atmosphäre besprochen; die diesmal wirklich wenigen Fragen wurden letztlich sachlich und in Ruhe besprochen.

Die 1. Vorsitzende, Frau B. Ortelt, führte wieder souverän und moderat durch die harmonische Versammlung.

Die Tätigkeitsberichte der 1. Vorsitzenden und der 1. Rechnerin waren ausführlich und plausibel, Fragen kamen nicht auf. Im Rahmen dieser Tätigkeitsberichte teilte die 1. Vorsitzende den Mitgliedern mit, dass auch in der Saison 2016 wieder 10 Pflichtstunden zu leisten sind. 

Der Revisionsbericht der von Gfd'n. A. Jacobi u. Gfd'in. A. Sawicki erstellt worden war, wurde von Frau A. Sawicki vorgetragen, auch hier kam es zu keinen Fragen. Der von Frau Sawicki abgegebenen Empfehlung der Entlastung des Vorstandes an die Versammlung wurde mit einem einstimmigen Votum gefolgt.

 

Für den Antrag des Vorstandes "Erweiterung der Photovoltaikanlage Vereinhaus" (den Mitgliedern lag das Info-Schreiben mit den entsprechenden Kostenvoranschläge von 3 Firmen vor) votierte die Mitglieder-Versammlung einstimmig. Der Ausbau wird in Auftrag gegeben, sobald der in Aussicht gestellte Förderbeitrag der Stadt Frankfurt auch tatsächlich in der aufgeführten Höhe bewilligt wurde.

 

Für die anstehenden Wahlen stellte sich Frau Dörr freundlicherweise als Wahlleiterin zur Verfügung.

 

Wahl der neuen Revisorin:

Nachdem niemand sich zur Verfügung stellte, erklärte Gfd'in Jacobi sich bereit, erneut zu kandidieren - sie wurde einstimmig wieder gewählt. Somit sind Gfd'in Sawicki und Gfd'in Jacobi wieder als Revisoren-"Tandem" erst einmal wieder für 1 Jahr im Ehrenamt.

 

Wahl eines Schriftführers/ Schriftführerin:

Die 1. Vorsitzende bedankte sich bei Gfd'n. Claudia Macauley, die dieses Amt bisher ausgeführt hatte, aber aus gesundheitlich Gründen ihr Amt niederlegen muss, für ihre bsiherige Mitarbeit.

In der JHV meldete sich niemand für dieses Amt. Die 1. Vorsitzende hatte aber bereits im Vorfeld mit Gfd'in Patricia Dächer über dieses Amt gesprochen und sie hatte sich gegenüber Frau Ortelt bereit erklärt. Gfd'in. Dächer wurde bei 2 Gegenstimmen von 52 Mitgliedern gewählt.

 

Wahl eines Beisitzers:

Nach Anfrage der 1. Vorsitzenden in die Runde stellte sich Gfd'in. Anitta Karimi (Parz. 50) zur Verfügung; sie wurde einstimmig gewählt.

 

Wahl eines Geräteverwalters:

Hier stellte sich Gfd. Miron Lukianski (Parz. 60) zur Verfügung; er wurde ebenfalls einstimmig gewählt.

 

Die 1. Vorsitzende erklärte den anwesenden Gartenfreunden eindringlich, dass der geschäftsführende Vorstand (1. u. 2. VorsitzendeR u. die 1. Rechnerin) für eine Neuwahl 2017 nicht mehr antreten wird und die Mitglieder sich im Verlaufe des kommenden Gartenjahres ernsthaft damit auseinandersetzen mögen, um NachfolgerInnen für diese Ämter zu finden.

Frau Ortelt erklärte, dass der Vorstand bereits im Vorfeld InteressentenInnen gerne für Fragen hinsichtlich der Tätigkeitsfelder dieser Ämter zur Verfügung steht.

 

Infos aus der Versammlung:

- Pflichtstunden 2016: 10 Stunden

 

Bereits nach einer guten Stunde bedankte sich Frau Ortelt für die zahlreiche Teilnahme an der diesjährigen JHV und wünschte allen eine gute Garten-Saison.

 

.......und nur am "Rande": Die Eintracht Frankfurt besigete Borussia Dortmund an diesem Tag mit 1:0 !

bottom of page